KOSTENLOSE LIEFERUNG

Allgemeine Verkaufsbedingungen

Artikel 1 - ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN BETREFFEND DIESE ALLGEMEINEN BESTIMMUNGEN

1.1 Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen ("AGB") regeln die Rechte und Pflichten der Parteien im Zusammenhang mit dem Online-Verkauf der vom Betreiber auf der Website www.ovoner.com angebotenen Produkte.

1.2 Jede auf der Website ovoner.com aufgegebene Bestellung setzt die vorherige und uneingeschränkte Annahme der vorliegenden Verkaufsbedingungen voraus, die dem französischen Recht unterliegen. Die vorliegenden Allgemeinen Verkaufsbedingungen bilden daher einen integralen Bestandteil des Vertrags zwischen dem Kunden und dem Unternehmen. Sie sind gegenüber dem Kunden voll einklagbar, der erklärt, sie vor Auftragserteilung gelesen und ohne Einschränkung oder Vorbehalt akzeptiert zu haben.

1.3 Diese AVB gelten für jede Bestellung, die von einer volljährigen, als Verbraucher handelnden Person aufgegeben wird. Der Auftraggeber erklärt daher, dass er eine natürliche Person über 18 Jahren ist und zu Zwecken handelt, die nicht Teil seiner gewerblichen, industriellen, handwerklichen, liberalen oder landwirtschaftlichen Tätigkeit sind. Er erkennt an, dass er sich bei der Auftragserteilung voll und ganz verpflichten kann und verpflichtet sich, wahrheitsgemäße Angaben zu seiner Identität zu machen.

1.4. AUSSCHLUSS: Ausdrücklich vom Geltungsbereich dieser AVB ausgeschlossen sind Personen, die in Ausübung ihres Berufs handeln, d.h. natürliche oder juristische Personen des öffentlichen oder privaten Rechts, die zu Zwecken handeln, die in den Bereich ihrer gewerblichen, industriellen, handwerklichen, freiberuflichen oder landwirtschaftlichen Tätigkeit fallen, auch wenn sie im Namen oder auf Rechnung eines anderen Berufsangehörigen handeln.

Fachleute, die dem Unternehmen eine Bestellung aufgeben möchten, sind eingeladen, uns direkt über info@ovoner.com zu kontaktieren.

1.5 Für jede Bestellung gelten die AGBs, die am Tag der Zahlung oder der ersten Zahlung im Falle von Mehrfachzahlungen für die Bestellung in Kraft sind. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, sie jederzeit durch Veröffentlichung einer neuen Version auf seiner Website zu ändern. Diese GCS können auf der Website unter folgender Adresse eingesehen werden: https://www.ovoner.com/pages/cgv.

Artikel 2 - BESCHREIBUNG UND VERFÜGBARKEIT DER PRODUKTE

2.1 Produktspezifikationen
Die wesentlichen Merkmale der Waren und ihre jeweiligen Preise werden dem Kunden auf der Website www.ovoner.com zur Verfügung gestellt, ebenso wie Informationen über die Verwendung des Produkts, falls zutreffend.

Während das Unternehmen angemessene Sorgfalt walten lässt, um sicherzustellen, dass die Spezifikationen korrekt sind, werden solche Spezifikationen, vorbehaltlich bestimmter Ausnahmen, wie z.B. Preisinformationen, von den Lieferanten des Unternehmens zur Verfügung gestellt. Dementsprechend übernimmt das Unternehmen keine Verantwortung für etwaige Fehler in den Spezifikationen.

Die Spezifikationen werden im Detail und in französischer Sprache vorgestellt. Die Parteien vereinbaren, dass die Illustrationen, Videos oder Fotos der zum Verkauf angebotenen Produkte offerts keinen vertraglichen Wert haben. Die Gültigkeitsdauer von offre der Produkte und ihre Preise sind auf den Websites des Unternehmens angegeben.

2.2 Verfügbarkeit der Produkte
Produktangebote sind im Rahmen der verfügbaren Bestände bei unseren Lieferanten gültig. Diese Verfügbarkeit von Produkten wird normalerweise auf der spezifischen Seite des Produkts angegeben.

Soweit das Unternehmen keine Lagerbestände reserviert (außer in besonderen Fällen von Produkten, die auf dem Produktblatt angegeben sind), ist die Aufnahme eines Produkts in den Warenkorb keine absolute Garantie für die Verfügbarkeit des Produkts und dessen Preis.

Für den Fall, dass ein Produkt nach der Validierung der Bestellung des Kunden nicht verfügbar ist, informiert das Unternehmen den Kunden unverzüglich per E-Mail. Die Bestellung wird automatisch storniert, und das Unternehmen erstattet den Preis des ursprünglich bestellten Produkts sowie die für die Bestellung gezahlten Beträge zurück.

Enthält die Bestellung jedoch andere Produkte als das nicht mehr lieferbare Produkt, werden diese an den Kunden geliefert, und die Lieferkosten werden nicht erstattet.

Artikel 3 - PREIS DER PRODUKTE

3.1 Auf den Websites genannte Referenzpreise
Der Referenzpreis der auf der Website angebotenen Produkte ist der von der Marke, dem Hersteller oder seinem offiziellen Vertreter empfohlene Preis. Wenn dies nicht der Fall ist, handelt es sich um einen Preis, der auf der Grundlage der Preise bestimmt wird, zu denen das Produkt normalerweise in einem Schilderpaneel verkauft wird, das es vertreibt. Dieser Preis wird aktualisiert, sobald die Marke, der Hersteller oder sein offizieller Vertreter eine neue empfohlene Verkaufspreisempfehlung für das Produkt mitteilt oder sobald sich der innerhalb des Schilderpanels berechnete Preis ändert.

3.2 Änderung der auf den Seiten genannten Preise
Die Preise der Produkte sind auf den Produktbeschreibungsseiten aufgeführt. Sie werden ohne Steuern, Zölle und Versandkosten angegeben. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, die Preise zu ändern.


Die bestellten Produkte werden auf der Grundlage des zum Zeitpunkt der Validierung der Bestellung auf der Website geltenden Preises in Rechnung gestellt.

3.3 Produktpreise
Soweit viele Produkte auf Wunsch des Kunden aus dem Ausland (außerhalb der Europäischen Union) importiert werden, sind die Preise der über die Internetseiten verkauften Produkte in Euro ohne Steuern (ohne Mehrwertsteuer und Zölle) angegeben, sofern nicht anders angegeben. Sie werden auf den Produktbeschreibungsseiten genau bestimmt. Sie sind ebenfalls in Euro ohne Steuern (ohne Mehrwertsteuer und Zölle) angegeben, sofern nicht anders angegeben, auf der Produktbestellseite und ohne spezifische Versandkosten.

Die Preise der Produkte verstehen sich ohne Mehrwertsteuer, Einfuhrzölle oder Zölle, die ebenfalls vom Kunden, der als Empfänger des Produkts für diese Steuern verantwortlich ist, zu entrichten sind und in voller Höhe zu entrichten sind.

Die Preise des/der Produkte(s) verstehen sich ausschließlich der Kosten für Verpackung, Umhüllung, Versand, Transport, Versicherung und Lieferung des/der Produkte(s) an die Lieferadresse.

3.4 Zahlung von Steuern
Der Kunde ist allein verantwortlich für den Prozess der Deklaration und Zahlung der Einfuhrumsatzsteuer bei der Zollabfertigung des Produkts. Er kann aufgefordert werden, die Einfuhrumsatzsteuer zu entrichten. Soweit diese Steuer nicht in der Verantwortung der Gesellschaft liegt, kann von ihr nicht verlangt werden, diese Steuer zurückzuerstatten.

Für alle Produkte, die außerhalb der Europäischen Union und/oder DOM-TOM versandt werden, wird der Preis automatisch nach Abzug der Steuer auf der Rechnung berechnet. In bestimmten Fällen können Zölle oder andere lokale oder staatliche Steuern fällig werden. Das Unternehmen hat keine Kontrolle über diese Pflichten und Beträge.

Sie werden vom Kunden getragen und liegen in seiner Verantwortung (Erklärungen, Zahlung an die zuständigen Behörden usw.). Das Unternehmen fordert den Kunden daher auf, sich bei den zuständigen lokalen Behörden über diese Aspekte zu informieren.

Artikel 4 - ZAHLUNGSBEDINGUNGEN UND SICHERHEITEN

Der Kunde erkennt ausdrücklich an, dass jede auf der Website aufgegebene Bestellung eine Bestellung mit einer Zahlungsverpflichtung ist, die die Zahlung eines Preises für die Lieferung des bestellten Produkts erfordert.

In jedem Fall behält sich der Betreiber das Recht vor, die Gültigkeit der Zahlung vor dem Absenden der Bestellung mit allen erforderlichen Mitteln zu überprüfen.

Für die Bezahlung seiner Bestellung kann der Kunde zwischen verschiedenen Zahlungsmethoden wählen:

Zahlung per Kreditkarte:

Es werden nur Bankkarten, die mit einem in Frankreich ansässigen Bankinstitut verbunden sind, oder internationale Bankkarten (Visa, MasterCard, American Express und Maestro) akzeptiert. Der Kunde garantiert dem Unternehmen, dass er über die erforderlichen Berechtigungen verfügt, um mit der verwendeten Bankkarte zu bezahlen. Er anerkennt ausdrücklich, dass die Verpflichtung zur Zahlung per Karte unwiderruflich ist und dass die Mitteilung seiner Bankkartennummer eine Ermächtigung darstellt, sein Konto bis zu dem Gesamtbetrag zu belasten, der den bestellten Produkten entspricht. Der Betrag wird zum Zeitpunkt der Validierung der Bestellung abgebucht.

Zahlungen per Kreditkarte erfolgen über eine sichere Zahlungsplattform und die übermittelten Kreditkartendaten profitieren vom SSL-Verschlüsselungsverfahren.

Zahlung über Paypal

Zahlungen mit Paypal werden bis zu einem Limit von 1.000 € akzeptiert.

Es wird betont, dass bei Verwendung dieser Zahlungsmethode die Allgemeinen Nutzungsbedingungen von Paypal, die auf deren Website verfügbar sind, diese Bedingungen ergänzen.

Bezahlung mit Gutscheinen und/oder Promo-Codes

Vom Unternehmen ausgegebene Gutscheine und/oder Werbecodes können zur Bezahlung der gesamten oder eines Teils der Bestellung verwendet werden. Diese Gutscheine und/oder Werbecodes sind nur einmal gültig. Im Falle eines versuchten betrügerischen Gebrauchs der Gutscheine und/oder Werbecodes kann das Unternehmen die Bestellung vollständig stornieren.

Im Allgemeinen behält sich das Unternehmen das Recht vor, die genannte Bestellung im Falle einer Zahlungsverweigerung durch offiziell anerkannte Stellen oder bei Nichtzahlung der Bestellung auszusetzen und/oder zu stornieren.

Das Unternehmen behält sich das Recht vor, jede der Zahlungsmethoden jederzeit auszusetzen, insbesondere für den Fall, dass ein Zahlungsdienstleister die genutzte Dienstleistung nicht mehr anbietet oder im Falle eines Rechtsstreits mit einem Kunden bezüglich einer früheren Bestellung.
Das Unternehmen behält sich das Recht vor, ein Auftragsprüfungsverfahren einzurichten, um sicherzustellen, dass keine Person die Bankdaten einer anderen Person ohne deren Wissen verwendet. Im Rahmen dieser Überprüfung kann der Kunde gebeten werden, dem Unternehmen per E-Mail oder Post eine Kopie eines Identitätsnachweises, einen Adressnachweis und eine Kopie der für die Zahlung verwendeten Bankkarte zu senden. Genaue Anweisungen über den genauen Inhalt der angeforderten Informationen (um die Vertraulichkeit seiner Daten zu wahren) werden dem Auftraggeber im Falle einer Überprüfung mitgeteilt. Die Bestellung wird erst dann validiert, wenn die gesendeten Dokumente eingegangen sind und überprüft wurden.


Artikel 5 - PREISZAHLUNG

Zeitpunkt der Zahlung
Die Zahlung des Gesamtpreises der Bestellung muss unmittelbar nach der Validierung der Bestellung erfolgen.

Die Firma kann ausnahmsweise eine Ratenzahlung zulassen, insbesondere im Hinblick auf den zu zahlenden Betrag und ihre Kenntnis des betreffenden Kunden. Die Gesellschaft ist jedoch nicht verpflichtet, solche Zahlungsbedingungen zu gewähren. Im Falle einer besonderen Situation kann der Kunde eine Anfrage stellen, indem er sich über die Seite "Kontakt" an die Kundendienstabteilung des Unternehmens unter der folgenden Adresse wendet.


Artikel 6 - ZUSCHLUSS EINES VERTRAGS

6.1 Der Vertrag zwischen dem Betreiber und dem Kunden ist abgeschlossen, wenn der Kunde eine Bestätigung seiner Bestellung sendet.

Die Aufmerksamkeit des Kunden wird insbesondere auf die Art und Weise gelenkt, in der die auf der Website aufgegebene Bestellung angenommen wird. Wenn der Kunde seine Bestellung aufgibt, muss er sie mit der "Doppelklick"-Technik bestätigen, d.h. nachdem er die Produkte in seinem Warenkorb ausgewählt hat, muss der Kunde den Inhalt seines Warenkorbs überprüfen und gegebenenfalls korrigieren (Identifizierung, Menge der ausgewählten Produkte, Preis, Lieferbedingungen und Kosten), bevor er sie durch Klicken auf "Ich bestätige meine Lieferung" bestätigt, dann die Annahme dieser AGB bestätigen, bevor er auf die Schaltfläche "Ich bezahle" klickt, und schließlich seine Bestellung nach Eingabe seiner Bankdaten bestätigen. Der "Doppelklick" entspricht einer elektronischen Signatur und ist gleichbedeutend mit einer handschriftlichen Unterschrift. Sie stellt eine unwiderrufliche und bedingungslose Annahme der Bestellung durch den Kunden dar.

Im Falle des Nicht-Erhalts der Auftragsbestätigung wird dem Kunden empfohlen, das Unternehmen über das Kontaktformular auf der Website zu kontaktieren.

6.2 Weigerung des Unternehmens, die Bestellung zu bestätigen
Das Unternehmen behält sich das Recht vor, Ihre Bestellung aus jedem legitimen Grund abzulehnen, einschließlich zum Beispiel :

Ordnung nicht in Übereinstimmung mit dem GCS ;

Bestellte Mengen, die nicht der normalen Nutzung durch einen Kunden entsprechen;

Nichtzahlung einer früheren Bestellung oder eines anhängigen Rechtsstreits über eine frühere Bestellung;

Verdacht auf Betrug mit dem Orden (durch eine Zusammenstellung von Beweisen erhärtet).

Artikel 7 - LIEFERUNG - REINIGUNG DER ZOLLWAREN - EMPFANG

7.1 Zustellung
Vor der Validierung der Bestellung stellt das Unternehmen dem Kunden Informationen über die verschiedenen Liefermethoden und ihre jeweiligen Preise zur Verfügung. Nach der Wahl der Liefermethode durch den Kunden wird das Unternehmen dem Kunden eine Schätzung der Lieferzeit zur Verfügung stellen.
Das Unternehmen unternimmt alle Anstrengungen, um sicherzustellen, dass das/die Produkt(e) spätestens zum Lieferdatum geliefert wird/sind. Im Falle von Schwierigkeiten verpflichtet sich das Unternehmen, umgehend mit dem Kunden zu kommunizieren, ihn zu informieren und mit ihm eine angemessene Lösung zu suchen.
Lufttransport, Versand und/oder Lieferung des/der Produkte(s) werden vollständig vom Kunden bezahlt ("Lieferkosten"). Diese Lieferkosten sind im Endpreis enthalten, der dem Kunden zum Zeitpunkt der Bestellung in Rechnung gestellt wird. Andererseits sind etwaige Zollkosten nicht in dem Preis enthalten, den das Unternehmen dem Kunden in Rechnung stellt.
Je nach der vom Kunden gewählten Methode erfolgt die Lieferung an die vom Kunden angegebene Adresse oder gegebenenfalls an eine vom Kunden aus der Liste der verfügbaren Punkte ausgewählte Relaisstation. Es liegt daher in der Verantwortung des Kunden, die Angaben zur Lieferung sorgfältig zu prüfen, da er im Falle einer Nichtlieferung aufgrund unvollständiger oder unrichtiger Angaben allein haftbar bleibt.
7.2 Zollabfertigung
Zum Zeitpunkt des Kaufs kauft der Kunde das Produkt steuerfrei und wird in seiner Eigenschaft als Empfänger des Produkts zum Importeur des gekauften Produkts.
Er ist daher insbesondere für die Prozesse des Imports und der Zollabfertigung des Produkts durch die örtlichen Zollämter verantwortlich. Je nach dem Preis seiner Bestellung kann er zur Zahlung von Zollgebühren aufgefordert werden (für Produkte mit einem Zollwert von mehr als 150 EUR).
Der Kunde ist allein verantwortlich für den Prozess der Zolldeklaration, wenn das Produkt durch den Zoll abgefertigt wird. Diese Zollgebühren, die dem Kunden von der Firma nicht in Rechnung gestellt werden, liegen nicht in der Verantwortung der Firma. Daher haftet die Gesellschaft nicht für die Rückerstattung dieser Abgaben.


7.3. Empfang
Bei Erhalt des Produkts verpflichtet sich der Kunde, zu prüfen, ob das Produkt vollständig und unbeschädigt ist.
Wird eine Diskrepanz festgestellt, muss sich der Kunde innerhalb von drei Tagen (Feiertage ausgenommen) nach Erhalt des Produkts mit der Kundendienstabteilung des Unternehmens in Verbindung setzen. Nach diesem Zeitraum eingereichte Beschwerden werden nicht mehr berücksichtigt.

Artikel 8 - RECHTSVORSCHRIFT

8.1 Prinzip und Zeitplan
Der Kunde hat das Recht, seine Bestellung innerhalb von vierzehn (14) Kalendertagen ab dem Datum des Eingangs seiner Bestellung ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Im Falle einer Bestellung für mehrere Produkte läuft die Frist ab dem Datum des Eingangs des letzten Produkts.

Im Falle der Ausübung des Widerrufsrechts innerhalb der genannten Frist werden der Preis des/der gekauften Produkts/Produkte und die Versandkosten erstattet, die Kosten für die Rücksendung des/der Produkts/Produkte gehen zu Lasten des Kunden.

8.2 Ausschlüsse
Gemäß den Bestimmungen der Artikel L. 221-18 bis L. 221-28 des Verbrauchergesetzbuches kann dieses Widerrufsrecht nicht für die folgenden Verträge ausgeübt werden:

Die Lieferung von Waren oder Dienstleistungen, deren Preis von Schwankungen auf dem Finanzmarkt abhängt, auf die der Fachmann keinen Einfluss hat und die während der Widerrufsfrist auftreten können;

die Lieferung von Waren, die nach den Spezifikationen des Verbrauchers hergestellt oder eindeutig personalisiert sind;

die Lieferung von Gütern, die sich möglicherweise verschlechtern oder schnell auslaufen;

Lieferung von Waren, die nach der Lieferung vom Verbraucher nicht versiegelt wurden und aus Gründen der Hygiene oder des Gesundheitsschutzes nicht zurückgegeben werden können;

Lieferung von Waren, die nach der Lieferung und aufgrund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Artikeln vermischt werden;

die Lieferung von alkoholischen Getränken, deren Lieferung um mehr als 30 Tage aufgeschoben wird und deren bei Vertragsabschluss vereinbarter Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, die sich der Kontrolle des Händlers entziehen;

Wartungs- oder Reparaturarbeiten, die in der Wohnung des Verbrauchers in dringenden Fällen und auf ausdrücklichen Wunsch des Verbrauchers im Rahmen der Ersatzteile und der zur Behebung der Notsituation unbedingt erforderlichen Arbeiten durchzuführen sind;

die Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder Computersoftware, wenn diese vom Verbraucher nach der Lieferung freigeschaltet worden sind;

die Lieferung einer Zeitung, Zeitschrift oder eines Magazins, mit Ausnahme von Abonnementverträgen für solche Publikationen;

Geschlossen bei einer öffentlichen Versteigerung;

8.3 Methoden zur Ausübung des Widerrufsrechts
Um von seinem Rücktrittsrecht Gebrauch zu machen, muss der Kunde das Unternehmen von seiner Rücktrittsabsicht in Kenntnis setzen, entweder durch Ausfüllen des Standardformulars, dessen Muster nachstehend wiedergegeben ist, oder durch Übersendung einer eindeutigen Erklärung, in der er seine Rücktrittsabsicht innerhalb der oben genannten Frist von 14 Tagen erklärt.

Muster des Standardentnahmeformulars :



Zu Händen von ovoner.com, Kundenservice



Ich, ______, der Unterzeichner, informiere Sie hiermit über meinen Rücktritt vom Kaufvertrag für das untenstehende Produkt:

Name des Produkts:

Datum der Bestellung und des Empfangs:

Anzahl der Bestellungen:

Anzahl der Folgemaßnahmen zum Rücknahmeantrag:

Name des Kunden:

Adresse des Kunden :

Unterschrift des Kunden : (nur im Falle einer Mitteilung dieses Formulars auf Papier)

Datum:

Dieses Formular muss über die Seite "Kontakt" an das Unternehmen geschickt werden.
Der Kunde verfügt über eine Frist von 14 Tagen ab Versanddatum der Widerrufserklärung, um das Produkt in der Originalverpackung an das Unternehmen zurückzusenden; die Kosten für die Rücksendung des Produkts gehen ausschließlich zu Lasten des Kunden.

Die Produkte müssen in ihrem Originalzustand und vollständig (Verpackung, Zubehör, Anweisungen usw.) zurückgegeben werden, damit das Unternehmen sie wieder zum Verkauf anbieten kann. Im Falle des Erhalts offener, gebrauchter, unvollständiger, beschädigter oder verschmutzter Produkte leistet das Unternehmen keine Entschädigung und kann, wenn es dies für notwendig und angemessen hält, den Kunden sogar für eine Wertminderung des Produkts haftbar machen.

Das Rücksendepaket muss neben dem zurückgesandten Produkt auch einen Brief mit den genauen und vollständigen Kontaktdaten des Kunden (Name, Vorname, Adresse) und der Bestellnummer enthalten.

Für den Fall, dass das Produkt unter den vom Gesetz und diesen AVB festgelegten Bedingungen zurückgegeben wird, erstattet das Unternehmen alle vom Kunden gezahlten Beträge, einschließlich der Lieferkosten, innerhalb von 14 Tagen nach der Benachrichtigung über den Widerruf, es sei denn, das Produkt wird danach zurückgegeben. In diesem Fall wird das Unternehmen die Rückerstattung erst nach Erhalt und Überprüfung des Zustands des zurückgegebenen Produkts vornehmen.

Diese Rückerstattung erfolgt mit dem gleichen Zahlungsmittel, das der Kunde zur Bezahlung der Bestellung verwendet hat, es sei denn, der Kunde stimmt ausdrücklich einem anderen Zahlungsmittel zu. Im Falle einer Zahlung per Geschenkgutschein/Promotionscode wird der Kunde durch Zusendung neuer Geschenkgutscheine/Promotionscodes in Höhe des in diesem Formular bezahlten Betrags entschädigt.

ARTIKEL 9 - RECHTSGARANTIE

Rechtliche Garantien
Die Gesellschaft haftet weiterhin für Konformitätsmängel der Waren gemäß den Bestimmungen der Artikel L.217-4 ff. des Verbrauchergesetzbuches sowie für versteckte Mängel der verkauften Waren gemäß den Artikeln 1641 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches.

Bei Handlungen im Rahmen der gesetzlichen Konformitätsgarantie (wie in den Artikeln L.217-4 ff. des Verbrauchergesetzbuches vorgesehen) ist der Verbraucherkunde :

Vorteile eines Zeitraums von 2 Jahren ab dem Datum der Übergabe zum Handeln

Kann zwischen Reparatur oder Ersatz des Produkts wählen, vorbehaltlich der Kostenbedingungen von Artikel L.217-9 des französischen Verbrauchergesetzbuches.

ist vom Nachweis des Vorliegens der Vertragswidrigkeit während der 24 Monate nach Lieferung der Ware befreit, wenn es sich um ein neues Produkt handelt, und während der 6 Monate nach Lieferung, wenn das Produkt gebraucht verkauft wird.

Der Kunde kann sich auch dafür entscheiden, im Rahmen der gesetzlichen Garantie gegen versteckte Mängel im Sinne von Artikel 1641 des Bürgerlichen Gesetzbuches zu handeln, der Kunde kann nach seiner Wahl den Verkauf rückgängig machen oder den Preis mindern, gemäß Artikel 1644 des Bürgerlichen Gesetzbuches.

Diese gesetzlichen Garantien gelten unabhängig von einer vertraglichen Garantie.


Reproduktion der anwendbaren Texte :

L.217-4 Verbrauchergesetzbuch

"Der Verkäufer liefert die Waren in Übereinstimmung mit der Vereinbarung und haftet für jede zum Zeitpunkt der Lieferung bestehende Vertragswidrigkeit. Er haftet auch für Konformitätsmängel, die sich aus der Verpackung, der Montageanleitung oder der Installation ergeben, wenn diese ihm durch den Vertrag anvertraut oder unter seiner Verantwortung ausgeführt worden sind. »

L.217-5 Verbrauchscode

"Das Eigentum ist vertragsgemäß.

(1) Wenn es für die Verwendung geeignet ist, die normalerweise von ähnlichen Gütern erwartet wird, und, falls zutreffend

- wenn es der Beschreibung des Verkäufers entspricht und die Eigenschaften aufweist, die der Verkäufer dem Käufer in Form eines Musters oder Modells anbietet;

- wenn es die Eigenschaften aufweist, die ein Käufer aufgrund öffentlicher Äußerungen des Verkäufers, des Herstellers oder seines Vertreters, insbesondere in der Werbung oder bei der Etikettierung, berechtigterweise erwarten kann;

2° oder wenn er die von den Parteien einvernehmlich festgelegten Eigenschaften aufweist oder wenn er für eine vom Käufer gewünschte Verwendung geeignet ist, die dem Verkäufer mitgeteilt und von diesem akzeptiert wurde. »

L.217-9 Verbrauchergesetzbuch

"Im Falle einer Nicht-Konformität wählt der Käufer zwischen Reparatur oder Ersatz der Ware. Der Verkäufer darf jedoch nicht nach der Wahl des Käufers vorgehen, wenn diese Wahl mit Kosten verbunden ist, die in Anbetracht des Warenwertes oder der Bedeutung des Mangels in einem klaren Missverhältnis zu der anderen Methode stehen. In einem solchen Fall ist der Verkäufer verpflichtet, sofern dies nicht unmöglich ist, nach der vom Käufer nicht gewählten Methode vorzugehen. »

L.217-12 Verbrauchergesetzbuch

"Eine Klage aufgrund einer Vertragswidrigkeit verjährt nach zwei Jahren ab dem Datum der Lieferung der Güter. »

1641 des Bürgerlichen Gesetzbuches
"Der Verkäufer ist an die Garantie gebunden wegen versteckter Mängel des verkauften Gegenstandes, die ihn für den Verwendungszweck, für den er bestimmt ist, ungeeignet machen oder diesen so weit einschränken, dass der Käufer ihn nicht gekauft oder einen niedrigeren Preis dafür bezahlt hätte, wenn er davon Kenntnis gehabt hätte. »

1648 des Bürgerlichen Gesetzbuches

"Die Klage, die sich aus wiederholten Mängeln ergibt, muss vom Käufer innerhalb von zwei Jahren nach der Entdeckung des Mangels erhoben werden. […] »


ARTIKEL 10 - HÖHERE GEWALT

Das Unternehmen kann nicht haftbar gemacht werden für die Nichterfüllung seiner Verpflichtungen im Rahmen dieser Vereinbarung im Falle eines zufälligen Ereignisses oder höherer Gewalt, die seine Erfüllung verhindern würde. Die Firma informiert den Kunden so schnell wie möglich über den Eintritt eines solchen Ereignisses.

ARTIKEL 11 - HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Ungeachtet des Gegenteils ist das Unternehmen in keinem Fall für Verluste oder Schäden haftbar, die aus der unsachgemäßen Verwendung des/der Produkte(s) durch den Kunden entstehen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, jegliche nicht vom Unternehmen genehmigte Änderung oder Anpassung des/der Produkte(s).

Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass die Eigenschaften und Beschränkungen des Internets es nicht ermöglichen, die Sicherheit, Verfügbarkeit und Integrität der Datenübertragung über das Internet zu garantieren. Der Betreiber garantiert daher nicht, dass die Website und ihre Dienste ohne Unterbrechungen oder Bedienungsfehler funktionieren. Insbesondere kann sein Betrieb vorübergehend unterbrochen werden, um Wartungsarbeiten, Aktualisierungen oder technische Verbesserungen vorzunehmen oder um seinen Inhalt und/oder seine Präsentation weiterzuentwickeln.

De Operator kan niet aansprakelijk worden gesteld voor het gebruik dat door de Klanten zou worden gemaakt van de Site en zijn diensten in strijd met deze Algemene Voorwaarden en voor enige directe of indirecte schade die dit gebruik zou kunnen veroorzaken voor een Klant of een derde partij.

In het bijzonder kan de Operator niet aansprakelijk worden gesteld voor valse verklaringen van een Klant en voor zijn gedrag ten opzichte van derden. Indien de Operator aansprakelijk wordt gesteld voor dergelijk gedrag van een van zijn Klanten, verbindt deze zich ertoe de Operator te vrijwaren tegen elke veroordeling die tegen hem wordt uitgesproken en de Operator te vergoeden voor alle kosten, in het bijzonder juridische kosten, die hij voor zijn verdediging heeft gemaakt.
Der Betreiber kann nicht haftbar gemacht werden für die Nutzung der Website und ihrer Dienste durch Kunden, die gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstößt, sowie für direkte oder indirekte Schäden, die diese Nutzung einem Kunden oder Dritten zufügen könnte.

Insbesondere kann der Betreiber nicht für falsche Angaben eines Kunden oder für sein Verhalten gegenüber Dritten haftbar gemacht werden. Wird der Betreiber von einem seiner Kunden für ein derartiges Verhalten haftbar gemacht, verpflichtet er sich, den Betreiber von allen gegen ihn ergangenen Verurteilungen freizustellen und ihm alle Kosten, insbesondere Gerichtskosten, die ihm bei seiner Verteidigung entstehen, zu erstatten.

Der Betreiber kann nicht für Informationen haftbar gemacht werden, die von Kunden importiert, gespeichert und/oder auf der Website veröffentlicht werden.

Der Betreiber kann nicht haftbar gemacht werden für Informationen, die von einem Kunden auf der Website veröffentlicht werden, und für direkte oder indirekte Schäden, die diese Nutzung Dritten zufügen kann, wobei der Kunde am Ursprung der Veröffentlichung allein verantwortlich bleibt.

Der Kunde ist allein verantwortlich für alle Inhalte, die er auf der Website online stellt, für die er ausdrücklich erklärt, dass er über alle Rechte verfügt, und garantiert dem Betreiber, dass er keine Inhalte online stellt, die die Rechte Dritter, insbesondere geistige Eigentumsrechte, verletzen oder die eine Verletzung von Persönlichkeitsrechten (insbesondere Verleumdung, Beleidigungen usw.) darstellen. ), die Achtung des Privatlebens, eine Verletzung der öffentlichen Ordnung und der Moral (insbesondere Entschuldigung für Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Aufstachelung zum Rassenhass, Kinderpornographie usw.).

Im Falle eines Verstoßes gegen geltendes Recht, die guten Sitten oder diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen kann der Betreiber Kunden, die solche Verstöße begangen haben, rechtlich ausschließen und Informationen und Hinweise auf solche strittigen Inhalte entfernen.

Der Betreiber ist als Host für Inhalte qualifiziert, die von Dritten online gestellt werden. In diesem Zusammenhang wird daran erinnert, dass der Betreiber keine allgemeine Verpflichtung hat, die über die Website gesendeten oder gespeicherten Inhalte zu überwachen. Wird der Betreiber für Inhalte, die der Kunde online stellt, haftbar gemacht, verpflichtet sich der Kunde, den Betreiber von einer etwaigen Verurteilung freizustellen und dem Betreiber alle Kosten, insbesondere Gerichtskosten, die ihm bei der Verteidigung entstehen, zu erstatten.


Artikel 12 - GEISTIGES EIGENTUM UND LIZENZ FÜR DIE NUTZUNG DES STANDORTES


Sofern auf einer Produktseite nicht ausdrücklich anders angegeben, impliziert der Verkauf von Produkten auf der Website keine Übertragung von geistigen Eigentumsrechten an den verkauften Produkten.


Marken, Domainnamen, Produkte, Software, Bilder, Videos, Texte oder ganz allgemein alle Informationen, die den Rechten des geistigen Eigentums unterliegen, sind und bleiben das ausschließliche Eigentum des Unternehmens oder des ursprünglichen Eigentümers. Über diesen GCS findet keine Übertragung von Rechten an geistigem Eigentum statt.


Folglich darf kein Element der Website ohne vorherige ausdrückliche schriftliche Zustimmung des Betreibers verändert, reproduziert, kopiert, vervielfältigt, verkauft, weiterverkauft, weitergegeben, veröffentlicht, mitgeteilt, verbreitet, gesendet, dargestellt, gespeichert, genutzt, vermietet oder auf andere Weise verwertet werden, sei es kostenlos oder gegen Bezahlung, durch einen Kunden oder einen Dritten, unabhängig von den verwendeten Mitteln und/oder Medien, unabhängig davon, ob diese bisher bekannt sind oder nicht, und der Kunde ist allein verantwortlich für jede unbefugte Nutzung und/oder jede unbefugte Verwertung.


Darüber hinaus wird präzisiert, dass der Betreiber nicht der Eigentümer der von den Kunden online gestellten Inhalte ist, für die die Kunden voll verantwortlich bleiben und das Unternehmen gegen jegliche Regressansprüche in dieser Hinsicht schadlos halten. Die Kunden gewähren dem Betreiber eine nicht ausschließliche, übertragbare, unterlizenzierbare, kostenlose und weltweite Lizenz zur Nutzung der von ihnen auf der Website veröffentlichten Inhalte des geistigen Eigentums für die gesamte Dauer des Schutzes dieser Inhalte.


Der Betreiber behält sich das Recht vor, rechtliche Schritte gegen Personen einzuleiten, die sich nicht an die Verbote dieses Artikels gehalten haben.

ARTIKEL 13 - PERSÖNLICHE DATEN

Im Rahmen der Geschäftsbeziehung sammelt die Gesellschaft als Verantwortlicher eine Reihe von obligatorischen, namentlichen Daten (darunter insbesondere Name, Vorname, Lieferanschrift usw., die mit einem Sternchen gekennzeichnet sind), die für die Bearbeitung der Bestellung, die Verwaltung der Geschäftsbeziehung, die Erstellung von Statistiken und die Erfüllung der gesetzlichen und behördlichen Verpflichtungen der Gesellschaft unbedingt erforderlich sind. Sie werden für 5 Jahre ab Vertragsende aufbewahrt.


Wenn der Kunde diese Informationen nicht zur Verfügung stellt, ist es unmöglich, die Bestellung zu bearbeiten.


Diese Daten sind für den internen Gebrauch des Unternehmens bestimmt, können aber an Unternehmen weitergegeben werden, die zur Ausführung der Dienstleistung beitragen, darunter insbesondere Unternehmen, die Produkte liefern oder Zahlungen abwickeln.


Für weitere Informationen über die Verwendung persönlicher Daten durch den Betreiber lesen Sie bitte die Datenschutzrichtlinie (die "Richtlinie") sorgfältig durch. Sie können diese Charta jederzeit einsehen, indem Sie hier klicken.


ARTIKEL 14 - REFERENZEN


Der Kunde autorisiert den Betreiber, den Namen und das Logo des Kunden als Referenz in seinen Kommunikationsmedien (Broschüre, Website, Geschäftsvorschlag, Pressearbeit, Pressemitteilung, Pressemappe, interne Kommunikation usw.) aufzunehmen.

Artikel 15 - ARCHIV - BEWEIS


In Ermangelung eines Gegenbeweises gelten die von der Gesellschaft aufgezeichneten Daten als Beweis für alle Transaktionen. Für jede Bestellung wird die Zusammenfassung der Bestellung per E-Mail an den Kunden gesendet und auf der Website des Unternehmens archiviert.


Die Kommunikation zwischen dem Unternehmen und dem Kunden wird in computergestützten Registern archiviert, die für einen Zeitraum von 5 Jahren unter angemessenen Sicherheitsbedingungen aufbewahrt werden. Diese Register, in denen die Börsen auf einem zuverlässigen und dauerhaften Datenträger verzeichnet sind, gelten als Nachweis der Kommunikation, Aufträge, Zahlungen und Transaktionen zwischen dem Kunden und der Gesellschaft. Sie können als Nachweis für den Vertrag vorgelegt werden.
Die Archivierung von Mitteilungen, Bestellungen und Rechnungen erfolgt auf effectué auf einem zuverlässigen und dauerhaften Datenträger, um eine wahrheitsgetreue und dauerhafte Kopie gemäß den Bestimmungen des Artikels 1360 des Zivilgesetzbuches zu erstellen. Diese Informationen können als Nachweis für den Vertrag vorgelegt werden.
Der Kunde hat auf einfache Anfrage über die Seite "Kontakt" Zugang zu den archivierten Elementen.

Artikel 16 - NULLITÄT UND ÄNDERUNG DER AGBs


Sollte eine der Bestimmungen dieser AGB nichtig sein, so gelten sie als nicht geschrieben, machen aber nicht alle Vertragsbestimmungen nichtig.

Jegliche Toleranz seitens des Unternehmens bei der Anwendung der im Rahmen dieser AVB eingegangenen (Teil-)Verpflichtungen, ungeachtet der Häufigkeit und Dauer, wird nicht als Änderung der AVB betrachtet und verleiht dem Kunden keinerlei Rechte.

Der Betreiber behält sich das Recht vor, jederzeit und ohne vorherige Ankündigung den Inhalt der Website oder die darauf verfügbaren Dienste zu ändern und/oder den Betrieb der Website oder eines Teils davon vorübergehend oder endgültig einzustellen.

Darüber hinaus behält sich der Betreiber das Recht vor, den Standort der Website im Internet sowie die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit und ohne vorherige Ankündigung zu ändern. Der Kunde muss sich daher vor der Nutzung der Website auf diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen beziehen.

Der Kunde erkennt an, dass der Betreiber in keiner Weise gegenüber dem Kunden oder Dritten infolge solcher Änderungen, Aussetzungen oder Kündigungen haftbar ist.

Artikel 17 - ANWENDBARE RECHTE UND STREITFESTSTELLUNGEN

Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen werden gemäß dem französischen Recht geregelt, interpretiert und angewendet.

Im Falle von Schwierigkeiten steht Ihnen die Kundendienstabteilung zur Verfügung, um eine gütliche Einigung zu erzielen.
Jegliche Toleranz seitens des Unternehmens bei der Anwendung aller oder eines Teils der im Rahmen dieser AVB eingegangenen Verpflichtungen, unabhängig von ihrer Häufigkeit und Dauer, wird nicht als Änderung der AVB betrachtet und begründet keinerlei Rechte des Kunden.

In Ermangelung einer Lösung, die direkt mit der Kundendienstabteilung gefunden wurde, hat die Europäische Kommission eine Plattform zur Streitbeilegung eingerichtet, die alle Verbraucherbeschwerden nach einem Online-Kauf sammeln soll. Die Plattform leitet diese Beschwerden dann an einen zuständigen nationalen Vermittler weiter. Sie können auf diese Plattform zugreifen, indem Sie dem folgenden Link folgen: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

24/7 Kundenservice
100 % sichere Zahlung
Zufrieden oder Erstattung
Sendungsverfolgung